Haus-Bus

Einleitung   Onlineshop   Beschreibung Elektronik   Eagle Layouts Elektronik   Datenschutz | AGB | Impressum |


  Loxone Miniserver mit Haus-Bus Multitastern verwenden
Natürlich können die Haus-Bus Multitaster per Standardelektronik einfach an eine Loxone IO Extention angeschlossen werden. Dafür muss je Taste eine Leitung zum Miniserver gelegt werden. Allerdings gibt es noch einen eleganteren Weg, der nicht nur sehr viel Verkabelungsaufwand spart, sondern zudem keine Loxone Extentions benötigt.
Das folgende Bild soll die Integration per RS485 Bus und Haus-Bus Loxone Brücke verdeutlichen:


Bild Anklicken zum Vergrößern
Der Miniserver kommuniziert per normalem LAN mit der Haus-Bus Brücke. Das Haus-Bus Brückenmodul wiederum stellt einen RS485 Bus bereit, der bis zu 1200m lang verlegt werden kann und an den alle Busteilnehmer einfach angeschlossen werden. Sie müssen also nicht je ein Kabel pro Taster zur Zentrale legen, sondern können ein Kabel an allen Teilnehmern vorbeiführen. Dabei werden nur 4 Andern benötigt. 24V, GND, BUS A, BUS B. Allerdings ist es empfehlenswert die Stromversorgung doppelt zu verlegen, ob Spanungseinbrücke bei langen Kabellängen zu vermeiden.

An diesen Bus können nun die Haus-Bus Multitaster angeschlossen werden und sofort ist der volle Funktionsumfang der Taster im Miniserver verfügbar. 6 x Tasten, 6 x dimmbare LEDS, Temperatur, Helligkeit und optional an an die Taster ebenfalls anschließbarer Bewegungs- oder Präsenzmelder.

Zusätzlich können Sie auch weitere Taster von Fremdherstellern wie z.b. den GIRA SPS Taster in diese Buslösung integrieren, indem Sie das Haus-Bus IO Modul verwenden.

Es ist ebenfalls möglich die Haus-BUS WLAN Taster zu verwenden, da diese mit dem Brückenmodul kommunizieren können.

Diese Lösung ist also besonders flexibel und spart sehr viel Aufwand und Kosten.



  Konfiguration im Miniserver
Die Integration im Miniserver ist besonders einfach. Wir haben zu diesem Zweck eine kleine Webseite erzeugt, mit deren Hilfe man auf einfach Art Vorlagen für die notwendigen Ein- und Ausgänge generieren kann, die anschließend einfach im Miniserver importiert werden.
Danach kann man die jeweiligen Tasten und Leds direkt im Miniserver verwenden.
Um eine Vorlage zu generieren, müssen lediglich die jeweiligen Seriennummern und Tastertypen (6-fach, 4-fach,... mit Temp) angegeben werden. Alles Weitere wird automatisch generiert.

Hier klicken um zum Vorlagengenerator zu gelangen



  Loxone Brückenmodul in Betrieb nehmen
Brückenmodul Loxone <-> RS485 in Betrieb nehmen
Das Hutschienenmodul arbeitet als Brücke zwischen den Haus-Bus RS485 Komponenten und dem Loxone Minuserver. Durch den Vorlagengenerator ist die Anbindung im Miniserver völlig transparent. Dieses Video zeigt die Inbetriebnahme des Servermoduls.
Zwei Konfigurationen sind für den Betrieb des Brückenmoduls wichtig:
  • Das Modul muss per DHCP eine IP Adresse bekommen
  • Im Servicetool muss einmalig die IP Adresse des Miniservers eingetragen werden

    Um das im Video beschriebene Servicetool zu installieren, sind folgende 2 Schritte notwendig:
      
  • Zunächst das Microsoft C++ Redistributable x86 installieren. Entweder direkt von Microsoft oder einfach hier klicken
  •   
  • Servicetool hier runterladen und einfach entpacken