Haus-Bus

Einleitung   Onlineshop   Beschreibung Elektronik   Eagle Layouts Elektronik   Datenschutz | AGB | Kontakt | |


  Haus-Bus.de Komponenten per RS485 Schnittstelle ansteuern
Diese Seite beschreibt, wie die Haus-Bus.de Komponenten mit einer RS485 Schnittstelle angesteuert werden können. Das kann ein beliebiges System mit RS485 Schnittstelle sein (z.b. eine SPS), oder auch ein Raspberry oder PC mit einem USB->RS485 Adapter. Bei der Ansteuerung per RS485 4-draht Bus (BUS A, BUS B, VCC, GND) steht der volle Funktionumfang und Komfort zur Verfügung.

Eine Hardwarebeschreibung aller Komponenten findet man Hier auf der Loxone Seite


  Module und XML Beschreibung
Die RS485 Schnittstelle unserer Komponenten wird in einfach lesbaren XML Dateien beschrieben, die mit einem einfachen Texteditor geöffnet werden können. Die Schnittstelle ist identisch zur Integration in den Loxone Miniserver. Der folgende Link führt zu unserem Templategenerator, wo das gewünschte Haus-Bus Modul ausgewählt und die Geräte ID einzugeben ist, die sich auf einem Aufkleber am Gerät befindet. Für Testzwecke kann eine beliebige ID wie z.b. 12345 eingegeben werden. Anschließend kann die generierte XML Datei runtergelanden und für die eigene Programmierung analysiert werden.

Link zum Templategenerator


  Kommandos und Events
Die XML Dateien der verschiedenen Module sind grundsätzlich immer gleich aufgebaut. Die RS485 Verbindungdaten lauten: 57600 Baudrate, 8 Databits, 1 Stopbits, Parity Even. Falls die Steuerung die automatisch Auswertung eines Endezeiches unterstützt, so kann 0xFE verwendet werden. Des Weiteren beinhaltet die XML je Instanz der verschiedenen Aktoren und Sensoren die zu sendenden Befehle an Aktoren bzw. die zu empfangenen Events bei Sensoren. Alle Telegramme sind ASCII kodiert und sind umgeben mit dem binären Startzeichen 0xFD und dem binären Endezeichen 0xFE.


Grundaufbauer aller im Folgenden beschriebenen Telegramme:

  • Startzeichen immer 0xFD.
  • Punkte dienen als Trennzeichen der verschiedenen Elemente
  • Endezeichen immer 0xFE.
  • Element 1 ist die Geräte-ID, die entsprechend der verwendeten Module angepasst werden muss (hier beispielhaft jeweils 12345)
  • Element 2 ist ein Schlüsselwort für den jeweiligen Funktionstyp (z.b. BTN, LED, DIM, usw)
  • Element 3 ist die InstanzID gemäß XML Templates (also welche Taster oder welcher Dimmer konkret gemeint ist)
  • Element 4 zeigt die jeweilige Aktion zum Funktionstypen (z.b. ON, OFF, STATUS)
  • Anschließend kommen optional diverse Parameter, die mit P1,P2,...P3 bezeichnet werden

    Im Folgenden wird nur noch auf die speziellen Telegramdaten eingegangen:


    Taster oder digitaler Eingang (Sensor)
    Telegram Event:  \xFD 12345.BTN.17.STATUS.P1 \xFE
    Funktionstyp:BTN (kurz für Button)
    Instanz-ID:hier 17 (in XML nachschauen)
    Aktion:STATUS
    P1:1, wenn Taste gedrückt bzw. Eingang aktiv
    0, wenn Taste losgelassen bzw. Eingang inaktiv

    Telegram Statusabfrage:  \xFD 12345.BTN.17.gSTATUS \xFE
    Antwort:  \xFD 12345.BTN.17.rSTATUS.P1 \xFE
    P1:1, wenn Taste gedrückt bzw. Eingang aktiv
    0, wenn Taste losgelassen bzw. Eingang inaktiv


    Led (Aktor)
    Telegram Helligkeit setzen:  \xFD 12345.LED.50.ON.P1.P2.P3 \xFE
    Funktionstyp:LED
    Instanz-ID:hier 50 (in XML nachschauen)
    Aktion:ON
    P1:gewünschte Helligkeit 0-100
    P2:Einschaltdauer in 100stel Sekunden (0 = daueran)
    P3:Einschaltverzögerung in Sekunden (0 = ohne Verzögerung)

    Telegram Mindesthelligkeit:  \xFD 12345.LED.50.SET_MBR.P1 \xFE
    Aktion:SET_MBR
    (Setzt eine Mindesthelligkeit, die auch dann erhalten bleibt, wenn man per OFF ausschaltet, damit eine Hintergrundbeleuchtung parallel zu Statusanzeigen realisiert werden kann)
    P1:gewünschte Helligkeit 0-100

    Telegram Statusabfrage:  \xFD 12345.LED.50.gSTATUS \xFE
    Antwort:  \xFD 12345.LED.50.rSTATUS.P1.P2 \xFE
    P1:aktuelle Helligkeit 0-100
    P2:Einschaltdauer in 100stel Sekunden


    Hintergrundbeleuchtung (Aktor)
    Telegram Mindesthelligkeit:  \xFD 12345.LBN.16.SET_MBR.P1 \xFE
    Aktion:SET_MBR
    (Setzt eine Mindesthelligkeit gleißzeitig auf allen LEDs, die auch dann erhalten bleibt, wenn man die einzelnen LEDs per OFF ausschaltet, damit eine Hintergrundbeleuchtung parallel zu Statusanzeigen realisiert werden kann)
    P1:gewünschte Helligkeit 0-100

    Telegram Statusabfrage:  \xFD 12345.LBN.16.gSTATUS \xFE
    Antwort:  \xFD 12345.LBN.16.rSTATUS.P1 \xFE
    P1:aktuelle Helligkeit 0-100


    Temperatursensor (Sensor)
    Telegram Event:  \xFD 12345.TMP.1.STATUS.P1.P2 \xFE
    Funktionstyp:TMP (kurz für Temperatur)
    Instanz-ID:hier 1 (in XML nachschauen)
    Aktion:STATUS
    P1:Temperatur in Grad Vorkommastellen
    P2:Temperatur in Grad Nachkommastellen

    Telegram Statusabfrage:  \xFD 12345.TMP.1.gSTATUS \xFE
    Antwort:  \xFD 12345.TMP.1.rSTATUS.P1.P2 \xFE
    P1:Temperatur in Grad Vorkommastellen
    P2:Temperatur in Grad Nachkommastellen


    Feuchtesensor (Sensor)
    Telegram Event:  \xFD 12345.RHD.1.STATUS.P1.P2 \xFE
    Funktionstyp:RHD (kurz für Relative Humidity)
    Instanz-ID:hier 1 (in XML nachschauen)
    Aktion:STATUS
    P1:Relative Luftfeuchtigkeit 0-100 Vorkommastellen
    P2:Relative Luftfeuchtigkeit 0-100 Nachkommastellen

    Telegram Statusabfrage:  \xFD 12345.RHD.1.gSTATUS \xFE
    Antwort:  \xFD 12345.RHD.1.rSTATUS.P1 \xFE
    P1:Relative Luftfeuchtigkeit 0-100 Vorkommastellen
    P2:Relative Luftfeuchtigkeit 0-100 Nachkommastellen


    Helligkeitssensor (Sensor)
    Telegram Event:  \xFD 12345.BRS.23.STATUS.P1.P2 \xFE
    Funktionstyp:BRS (kurz für Brightness Sensor)
    Instanz-ID:hier 23 (in XML nachschauen)
    Aktion:STATUS
    P1:Relative Helligkeit 0-255 Vorkommastellen
    P2:Relative Helligkeit 0-255 Nachkommastellen

    Telegram Statusabfrage:  \xFD 12345.BRS.23.gSTATUS \xFE
    Antwort:  \xFD 12345.BRS.23.rSTATUS.P1 \xFE
    P1:Relative Helligkeit 0-255 Vorkommastellen
    P2:Relative Helligkeit 0-255 Nachkommastellen


    Dimmer (Aktor)
    Telegram Helligkeit setzen:  \xFD 12345.DIM.1.ON.P1.P2 \xFE
    Funktionstyp:DIM (kurz für Dimmer)
    Instanz-ID:hier 1 (in XML nachschauen)
    Aktion:ON
    P1:gewünschte Helligkeit 0-100
    P2:Einschaltdauer in Sekunden (0 = daueran)

    Telegram Statusabfrage:  \xFD 12345.DIM.1.gSTATUS \xFE
    Antwort:  \xFD 12345.DIM.1.rSTATUS.P1.P2 \xFE
    P1:aktuelle Helligkeit 0-100
    P2:Einschaltdauer in Sekunden


    RGB Dimmer (Aktor)
    Die RGB Dimmer können entweder als Einzelkanäle mit den normalen DIM Befehlen angesteuert werden oder als RGB Kanal, an den die Helligkeiten an jeweils 3 Kanäle gleichzeitig übergeben wird:

    Telegram anschalten:  \xFD 12345.RGB.1.ON.P1.P2 \xFE
    Funktionstyp:RGB
    Instanz-ID:hier 1 (in XML nachschauen)
    Aktion:ON
    P1:Gewünschte Farbe
    Tripel von 3 Prozentwerten für ROT,GRÜN,BLAU. Z.b. 100100100 bedeutet, alle 3 Farben auf 100%
    P2:Einschaltdauer in Sekunden (0 = daueran)

    Telegram ausschalten:  \xFD 12345.RGB.1.OFF \xFE
    Aktion:OFF

    Telegram Statusabfrage:  \xFD 12345.RGB.1.gSTATUS \xFE
    Antwort:  \xFD 12345.RGB.1.rSTATUS.P1.P2 \xFE
    P1:aktuelle Farbe als Tripel von 3 Prozentwerten
    P2:Einschaltdauer in Sekunden


    Relais (Aktor)
    Telegram anschalten:  \xFD 12345.OUT.17.ON.P1.P2 \xFE
    Funktionstyp:OUT
    Instanz-ID:hier 17 (in XML nachschauen)
    Aktion:ON
    P1:Einschaltdauer in Sekunden (0 = daueran)
    P2:Einschaltverzögerung in Sekunden (0 = ohne Verzögerung)

    Telegram ausschalten:  \xFD 12345.OUT.17.OFF.P1 \xFE
    Aktion:OFF
    P1:Ausschaltverzögerung in Sekunden (0 = ohne Verzögerung)

    Telegram Statusabfrage:  \xFD 12345.OUT.17.gSTATUS \xFE
    Antwort:  \xFD 12345.OUT.17.rSTATUS.P1.P2 \xFE
    P1:Zustand 1 = geschaltet, 0 = nicht geschaltet
    P2:Einschaltdauer in Sekunden


    RFID Leser (Sensor)
    Telegram Event:  \xFD 12345.RFD.1.TAG_ID \xFE
    Funktionstyp:RFD (kurz für RFID)
    Instanz-ID:hier 1 (in XML nachschauen)
    Aktion:TAG_ID
    RFID Code des auslösenden Tags/Karte


    Gerätefunktionen
    Telegram Reset:  \xFD 12345.SYS.1.RESET \xFE
    Funktionstyp:SYS (kurz für System)
    Instanz-ID:immer fix 1
    Aktion:RESET
    Gerät resetten